Infektionen der Harnwege

OM Pharma Suisse est également leader dans la prévention des infections urinaires récidivantes avec un produit régulant le système immunitaire ainsi qu’un produit pour le traitement des infections.

Eine Harnwegsinfektion ist eine Infektion der unteren Harnwege, die allgemein als Blasenentzündung bezeichnet wird. Diese Infektionen werden durch Bakterien, am häufigsten durch den Keim Escherichea Coli (E. coli), verursacht, die Harnröhre hinauf bis zur Blase wandern. Von einer oberen Harnwegsinfektion spricht man, wenn diese die Nieren betrifft. Wenn das Immunsystem gestört ist, können Bakterien an der Wand haften bleiben und sich vermehren. Dies kann zu einer Entzündung der Blasenwand führen.

der Frauen, die eine Blasenentzündung hatten, leiden an wiederkehrenden Harnwegsinfektionen.

Diese ist gekennzeichnet als mindestens 2 symptomatische Episoden in den letzten 6 Monaten oder mindestens 3 Episoden in den letzten 12 Monaten.

Zu den typischen Symptomen einer Blasenentzündung gehören:

Unser Ziel ist es, zu einem besseren Leben von Menschen auf der ganzen Welt beizutragen, indem wir ihnen bessere Behandlungsmöglichkeiten für immunologische Störungen ermöglichen.

Präventive Massnahmen

Die Verhaltensänderung ist die erste Präventionsmassnahme, die angewendet werden sollte, und umfasst folgende Elemente:

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

1,5 - 2 Liter pro Tag, um die Bakterien in der Blase zu verdünnen und ihre Ausscheidung zu erleichtern

Urinieren nach dem Koitus

Reibung beim Geschlechtsverkehr fördert die Übertragung von Bakterien aus dem Rektum in die Harnröhre. Es kann auch hilfreich sein, Spermizide abzusetzen

Harndrang nicht unterdrücken

Bei voller Blase vermehren sich die Bakterien

Weniger Gebrauch von Intimdeodorants, Duschen oder anderen Reizstoffen

Duschen oder anderen Reizstoffen: übertriebene Hygiene zerstört die Säurebarriere der Vagina, die einen Schutz vor Bakterien darstellt

Von vorne nach hinten abwischen

Escherichia coli sind Bakterien, die natürlicherweise im Darm vorkommen und in die Harnröhre gelangen können, da bei Frauen die Harnröhre und der Enddarm sehr nahe beieinander liegen.

Verwendung von Baumwollunterwäsche

Zu enge und synthetische Unterwäsche fördert die Vermehrung von Bakterien

Die zweite vorbeugende Massnahme ist die Stimulierung des Immunsystems, da eine der Ursachen für Blasenentzündungen ein geschwächtes Immunsystem ist.

Die Einnahme eines oralen Immunstimulans über einen Zeitraum von drei Monaten steigert die natürlichen Abwehrkräfte und hilft so, das Auftreten von Blasenentzündungen langfristig zu bekämpfen.

Der vorbeugende Einsatz von Antibiotika wird als letztes Mittel empfohlen.

Da die Resistenzen gegen Antibiotika zunehmen und bei Harnwegsinfektionen besonders hoch sind.

OMNIAMED

Ihre Anlaufstelle für medizinische Informationen und Belange.
You are briefly leaving Omniamed to get redirected to Swiss-Rx for login/registration. Once registered, you are going to be brought back here on the last visited page.
OM Pharma could not be held responsible for the website content, services or experience you might find at Swiss-Rx-login.ch. Be always mindful of phishing attacks or any cybersecurity threats involving your personal information.
" class="jet-video-iframe" allowfullscreen allow="autoplay;encrypted-media" title="vimeo Video Player" data-lazy-load="https://player.vimeo.com/video/235215203?autopause=0&autoplay=0&loop=0&muted=0#t=" data-no-translation-title="">
Play Video